Direkt zu:
english
Zusatzinformationen

Schiller in Meiningen und Bauerbach

Friedrich Schiller Der junge Schiller in Bauerbach

Dezember 1782 – Juli 1783

  • Flucht vor Herzog Karl Eugen - Exil in Bauerbach bei Meiningen
  • Arbeit an "Kabale und Liebe", "Fiesco", "Don Carlos", "Maria Stuart" und "Geisterseher"
  • Schillers Schwester Christophine heiratet 1786 den Meininger Bibliothekar W.F.H. Reinwald
  • Schiller erhält 1790 den Hofratstitel von Herzog Georg I.
  • 1874-1890 «Die Meininger« spielen auf Ihren Gastspielreisen in 1250 Aufführungen Dramatik von Schiller in ganz Europa

 

 

Schiller springt! Ein Tag mit Schiller
  • Schloss Elisabethenburg Meiningen - Besuch der kleinen Ausstellung "Asyl für Schiller"
  • 11 km Genuss-Wandern auf dem Schiller-Wanderweg
  • Besuch des Schiller-Museums in Bauerbach
  • Rückwanderung nach Meiningen über Sülzfeld 12 km
  • Kaffee trinken in einem der zauberhaften Cafés der Stadt.
Gruppe auf dem Schiller-Wanderweg Schiller-Wanderweg

Von Bauerbach, seinem Asyl, ist Schiller immer wieder zu Fuß und inkognito nach Meiningen gelaufen, um sich Tinte, die neuesten Zeitungen und Schnupftabak zu besorgen und um seine sozialen und intellektuellen Kontakte zu pflegen.
Bildende Künstler haben 2005 entlang des Schiller-Wanderwegs Skulpturen aufgestellt.

Schiller in Meiningen Asyl für Schiller

Schloss Elisabethenburg | Meininger Museen
Der junge Schiller und Meiningen
Di - So 10:00 - 18:00

  • Flucht des jungen Dichters und Asyl in Bauerbach
  • Wie Bücher stürmische Zeiten überlebt haben, weil Schiller sie benutzt hat
Im Schiller-Museum Bauerbach Schiller in Bauerbach

Schiller-Museum Bauerbach
Arbeitszimmer und Schlafzimmer Schillers sind erhalten.
01.03. - 31.10.2016
Di - So 11:00 - 15:00

an folgenden Feiertagen ist von 11:00 - 15:00 geöffnet:

Karfreitag
Ostersonntag und Ostermontag
Tag d. Arbeit (1.5.)
Himmelfahrt
Pfingsten (Sonntag und Montag)
Tag d. dt. Einheit (3.10.)
Reformationstag (31.10.)

Ein ganzes Dorf spielt Theater:
Naturtheater Friedrich Schiller Bauerbach