Direkt zu:
english
03.08.2017

Nach 10 Jahren »Durststrecke« - Neue Auszubildende der Stadtverwaltung Meiningen begrüßt

Mit dem Beginn des Ausbildungsjahres am 1. August startete für Celin Harraß, Elaine Böhm und Stefan Dombowski die Lehrzeit in der Stadtverwaltung Meiningen. Die Nachwuchskräfte wurden zuvor bei einem Eignungstest aus 85 Bewerber/innen ausgewählt. „Ich freue mich, dass die Meininger Stadtverwaltung nach 10 Jahren wieder ausbildet“, sagte Bürgermeister Fabian Giesder zur Begrüßung am Dienstagvormittag.

Innerhalb der kommenden Jahre werden die jungen Leute zu Verwaltungsfachangestellten ausgebildet. „Der Personalabbau der vergangenen Jahre ist an seine Grenzen gekommen. Nun wollen wir aktiv dafür sorgen, den künftigen Bedarf an gut ausgebildeten, motivierten Fachkräften zu decken“, so das Stadtoberhaupt.
Für die Azubis sind das gute Aussichten, übernommen zu werden. Bis dahin erwartet sie eine abwechslungsreiche Lehrzeit, deren fachtheoretischer Teil in der Berufsschule in Meiningen und der Thüringer Verwaltungsschule in Weimar stattfinden wird. Während des praktischen Ausbildungsteils werden die angehenden Verwaltungsfachangestellten nach und nach die verschiedenen Geschäftsbereiche der Stadtverwaltung durchlaufen. Dabei bekommen sie Einblicke in die verschiedenen Tätigkeitsfelder und sammeln praktische Erfahrungen.
Seit dem ersten Tag steht den „Neuen“ der Ausbildungsleiter der Meininger Stadtverwaltung, Steven Friedrich, zur Seite. Neben einer ersten Unterweisung zu Rechten und Pflichten durchlaufen die Auszubildenden nun eine Projektwoche, in der sie die Verwaltung und ihre Mitarbeiter kennenlernen, um sich schnell zurecht zu finden.