Direkt zu:
english
04.05.2017

Die ideelle Volkshaus-Aktie - Start der Spendenaktion

Mit der Übergabe der Volkshaus-Aktie No 001 über 1.000 Euro durch Bürgermeister Fabian Giesder an den Volkshausförderverein startet heute um 13:00 Uhr die Spendenaktion zur Unterstützung des ambitionierten Sanierungsprojekts „Volkshaussaal“ in Meiningen. Die Spendenmittel sollen zur Beschaffung der nicht förderfähigen Ausstattungen des traditionsreichen Veranstaltungsgebäudes verwendet werden.

„Mit der Ausgabe einer ideellen Volkshausaktie entspricht die Stadt dem Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger, Anteil haben zu können, an der Wiederbelebung ihres Volkshauses. Sie ist kein Wertpapier im herkömmlichen Sinne, sondern ein besonderes Dankeschön für all diejenigen, die einen finanziellen Beitrag zur Unterstützung des Projekts leisten“, begründete der Bürgermeister die Aktion.

Die ideelle Aktie – nach der es schon jetzt eine rege Nachfrage von Unternehmen, Vereinen und Privatpersonen gäbe – werde mit den Nennwerten von 50, 100, und 1.000 Euro ausgestellt. Laut dem Bürgermeister erhalte jeder Spender ab einem Betrag von 50 Euro eine nummerierte sowie mit Namen und Wohnort des Spenders versehene Aktie. Ab einem Betrag von 100 Euro werde der Spender auf einer Wandfläche des Volkshaussaals namentlich erwähnt. Ab einem Betrag von 1.000 Euro könne zusätzlich ein Firmen-Logo abgebildet werden. Zudem würden die Spender ab diesem Betrag anlässlich einer öffentlichen Veranstaltung gewürdigt.

Wer an der Spendenaktion teilnehmen wolle, könne den gewünschten Betrag unter dem Verwendungszweck „Volkshausaktie“ und unter Angabe des „Namens“ und der „Adresse“ des Spenders an die
Stadt Meiningen
Verwendungszweck: „Volkshausaktie“ + Name + Adresse
IBAN: DE 57 840 50000 130 500 3825
BIC: HELADEF1RRS bei der Rhön-Rennsteig-Sparkasse

überweisen.

Es sei aber auch möglich, den gewünschten Betrag direkt in der Kasse oder im Bürgerbüro der Stadtverwaltung am Schlossplatz 1 einzuzahlen. Nach ca. 6 Wochen erhalte der Spender dann per Post seine individuell ausgestellte Volkshausaktie sowie eine Spendenquittung, erläutert Fabian Giesder das geplante Verfahren abschließend.