Direkt zu:
english
22.08.2017

Bundestagswahl am 24. September 2017: Wahlberechtigte erhalten ihre Wahlbenachrichtigungen erstmals als Brief

Ab dem 23.08.2017 werden den Wahlberechtigten in Meiningen, Henneberg, Rippershausen, Stepfershausen, Sülzfeld und Untermaßfeld die Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl zugestellt.
Zum ersten Mal erfolgt die Zustellung der Wahlbenachrichtigung in Form eines Briefes. Die bisherige kleine Karte wurde ersetzt durch ein Schreiben im A4-Format (Vorder- und Rückseite), das in einem Briefumschlag mit der Aufschrift „Amtliche Wahlbenachrichtigung“ verschickt wird.

 

Die Briefform wurde gewählt, weil der Text besser lesbar ist und die persönlichen Daten besser geschützt sind. Außerdem bietet der Brief Platz für einen QR-Code, mit dem online ein Wahlschein und die Zusendung von Briefwahlunterlagen beantragt werden können.

Neu ist auch die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen online zu beantragen, entweder über www.meiningen.de/wahlen oder mit dem Smartphone. Mit dem Smartphone wird einfach der QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung gescannt. Auf diese Weise gelangt der Nutzer direkt zu seinem persönlichen Online-Antrag, der nur noch fertig ausgefüllt und abgeschickt werden muss. Die Briefwahlunterlagen werden dann per Post zugeschickt oder können auf Wunsch auch im Bürgerbüro abgeholt werden.

Bei den Wahllokalen bzw. Stimmbezirken gab es geringfügige Änderungen. So ist die Schule für Gesundheit und Soziales in der Ernststraße jetzt das Wahllokal für den Stimmbezirk Nr. 8, weil das vorher genutzte Gebäude Am Kirchbrunnen nicht mehr zur Verfügung steht. Außerdem gab es kleinere Änderungen in den Zuschnitten der Stimmbezirke, um den Wählerandrang in den einzelnen Wahllokalen etwas gleichmäßiger zu verteilen (in den Wahllokalen BBZ I und II sowie Henfling-Gymnasium I und II).

All diejenigen, die sich entschieden haben, per Briefwahl zu wählen, müssen ein weiteres Datum beachten. Der – zugeklebte – rote Wahlbriefumschlag muss rechtzeitig an die Wahlbehörde zurückgesendet werden. Und zwar so, dass er spätestens am 24.09.2017 um 18:00 Uhr bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle vorliegt. Alternativ können Sie ab Montag, dem 04.09.2017 im Bürgerbüro der Stadt Meiningen die Briefwahlunterlagen zur Bundestagswahl 2017 direkt erhalten und dort auch direkt wählen. Dazu sind die Wahlbenachrichtigung und der Personalausweis oder Reisepass mitzubringen. Das Wahlbüro im Bürgerbüro der Stadt Meiningen ist Montag und Freitag von 07:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 07:30 Uhr bis 19:00 Uhr, Mittwoch von 07:30 Uhr bis 13:00 Uhr sowie am letzten Freitag vor der Wahl, dem 22. September, von 07:30 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Alle rund 150 Wahlhelfer, die in Meiningen und den Vertragsgemeinden am Wahltag im Einsatz sein werden, sind schon beisammen. Wahlleiter Andreas Werner dankt deshalb schon jetzt allen Freiwilligen, die sich am Wahltag als Wahlhelfer zur Verfügung stellen und dazu beitragen, dass die Bundestagswahl in Meiningen und den Vertragsgemeinden reibungslos über die Bühne geht.

Weitere Informationen unter www.meiningen.de/wahlen.